Ronny Günzel - Versicherungsmakler  Chemnitz - Finanzen

Ronny Günzel - Ver­sicherungs­makler Chemnitz - Finanzen

Mobil:  0172 / 345 74 38

Bewertungen / Kundenstimmen

BEWERTEN SIE UNS

Ihr Name: *
Ort:
Beruf:
Ihre Bewertung:
Höhe der Ersparnis und Preis/Leistung:
Fachkompetenz des Beraters :
Übersichtliche und leicht verständliche Beratung:
Wird auf Ihre Wünsche und Ziele eingegangen:
Hilfe beim Durchsetzen der Ansprüche im Schadenfall:
Würden Sie den Berater weiterempfehlen?:
Gesamteindruck:
* Pflichtfeld 

Kundenstimmen und Bewertungen

4.0
5
5
Ronny Günzel
Gesamt-Bewertung:
4 von 5 Sternen
5 Bewertungen
Höhe der Ersparnis und Preis/Leistung:
Fachkompetenz des Beraters :
Übersichtliche und leicht verständliche Beratung:
Wird auf Ihre Wünsche und Ziele eingegangen:
Hilfe beim Durchsetzen der Ansprüche im Schadenfall:
Würden Sie den Berater weiterempfehlen?:
Die Bewertungen im Detail:
Marcel Gläser aus Chemnitz, Mediaplaner am 27.11.2014:

Ich war auf der Suche nach Schneller und fachlich kompetenter Hilfe, welche ich bei Herrn Günzel gefunden habe. Auch nach der Unterschrift stand er mir mit Rat und Tat zur Seite. 4,9 von 5 Punkten von mir. 0,1 Abzug: manchmal gehen eben die eigenen Vorstellungen, von dem was man sparen kann, nicht mit der Realität konform. Insofern geht der kleine Makel eher zu Lasten der Versicherungsbranche. He... mehr ]

Jens Becker aus Leubsdorf, Rettungssanitäter am 02.12.2013:

Angenehmes auftreten fühle mich bei Herrn Günzel in guten Händen. Außerdem finde ich ihn fachlich immer auf den neusten Stand. Positiv ist seine schöne anschauliche Beratung. Sucht offensichtlich immer nach der besten Lösung für mich als Kunden. Ohne abzocke, wie sich Sie anderswo schon erlebt habe. Danke nochmals für all ihre Bemühungen in den letzten Jahren. MfG Jens B. Schade, von diesen Leut... mehr ]

Renate und Günter Jacob aus Rothenburg, Bürokauffrau am 02.12.2013:

Werter Herr Günzel, recht vielen Dank für Ihre Bemühungen, das ist natürlich eine ganze Stange Geld die wir einsparen können. Das finde ich ganz toll, zumal Sie uns schon voriges Jahr unsere Versicherung günstig umgestellt haben. Das ist nicht selbstverständlich, dafür kann ich nur immer wieder Danke sagen. Mit freundlichen Grüßen Renate und Günter Jacob mehr ]

A.R. aus Chemnitz, Erzieherin am 14.08.2013:

Ich bin seit Jahren sehr zufrieden bin mit der Beratung durch Herrn Günzel. Seine ehrliche und offene Art erleichtert mir die Unterschiede der Angebote zu verstehen, und das wirklich passende für mich auszuwählen. So wurde z.B. meine 2008 bei Herrn Günzel abgeschlossene Haus­rat­ver­si­che­rung seitdem schon 2-mal auf sein Anraten hin geändert. Ich zahl jetzt für mehr Leistung weniger Beitrag. Mir ist... mehr ]

F.B. aus Chemnitz am 26.06.2018:

Nie nie wieder!!!!! Mit einer ganz klaren Anfrage zum Abschluss einer Versicherung sind wir zu Herrn Günzel gegangen, haben sämtliche Fragen in mehrstündigen Gesprächen ordnungsgemäß beantwortet und wurden jämmerlich enttäuscht: die inkompetente Beratung hat uns einen hohen finanziellen Schaden verursacht. Die größte Bemühung des Maklers galt der fristgerechten Zahlung seiner Provision. Gespräche ... mehr ]


Anmerkung zur kritischen Kundenbewertung

Ich selbst nutze Kundenbewertungen als Verbraucher. Urlaubshotels , technische Geräte usw.

100% positiv kann bedeuten das die kritischen gelöscht sind. Jedoch zielen einige Bewertungen über das Ziel hinaus, so auch hier.

Daher nehme ich hier zu den vorgetragenen Anmerkungen der EX-Kunden den Bezug.

 

.B. aus Chemnitz am 26.06.2018:

Nie nie wieder!!!!! Mit einer ganz klaren Anfrage zum Abschluss einer Versicherung sind wir zu Herrn Günzel gegangen, haben sämtliche Fragen in mehrstündigen Gesprächen ordnungsgemäß beantwortet und wurden jämmerlich enttäuscht:

An der Aussage der Kunden das mehrstündige Gespräche stattgefunden haben, kann man erkennen das sowohl den Kunden wie auch mir an einer vernünftigen Versicherungslösung gelegen war. Alle Fragen wurden ausführlichst besprochen.

Wichtig dabei die Aussage ordnungsgemäß beantwortet. In dem vorliegenden Fall ging es um zwei Versicherungen mit Gesundheitsfragen. Die Kunden haben nach besten Wissen diese beantwortet, auf die Konsequenzen bei Falschbeantwortung wurden Sie hingewiesen, wobei Sie sich dessen auch schon zu Beginn der Beratung bewusst gewesen sind. Sie hatten sich mit dem Thema sehr intensiv beschäftigt. Zudem hatte ich gefragt ob Sie die Angelegenheit mit ihren behandelnden Arzt besprochen hatten. Wichtig dabei war die Aussage ob eine Behandlung schon angeraten oder begonnen ist.  Die Behandlung sei weder begonnen noch angeraten. So die Aussage  der Kunden die im Antrag so eingetragen wurde.

 

Leider gab es aber in den Krankenakten des Arztes einen Vermerk der als Anraten der Behandlung seitens der beiden Versicherer angesehen wurde.

Um die Leistung für meine Kunden dennoch zu erhalten, habe ich Kulanzanträge gestellt. Ich hab Aufgrund meiner behaarlichkeit  anhören müssen wieso ich mich so einsetzen würde, wenn die Kunden falsche Angaben machen würden. Dies wäre allein Schuld der Kunden. Damit wollte ich mich zum Nutzen meiner Kunden aber nicht abfinden.

Ich hab den Berufsverband der entsprechenden Fachrichtung um Auskunft ersucht und hab von der behandelnden Ärztin eine schriftliche Stellungnahme eingeholt. Diese hat angemerkt das der Aktenvermerk aus Ihrer Sicht kein Anraten zu einer Behandlung darstelle. Aus Ihrer Sicht wurde der Vermerk seitens der Versicherer "falsch" interpretiert.

Wochen vergingen in denen ich keine Antworten seitens der Versicherer erhalten habe. In letzer Instanz habe ich eine Kulanzanfrage beim obersten Organ der Versicherer dem Vorstand der Versicherer angefragt. Eine in meiner 15 jährigen Geschichte einmaliger Vorgang.

Leider ohne Erfolg.

Um einen Schaden von meinen Kunden abzuwenden habe ich einen Vertrag vollständig rückabwickeln lassen. Dies war nur möglich durch 100% Verzicht auf meinen Lohn. Vom Versicherer wurde mir davon abgeraten, da diese das Verschulden beim Kunden gesehen haben. Ich müßte meine Kunden schon sehr lieben, wenn ich sogar umsonst arbeiten. Hoffentlich wissen Ihre Kunden dies zu schätzen.

Im zweiten Vertrag war die Versicherung zur Rückabwicklung nicht gewillt. Ich habe einen Kulanzantrag zur Verkürzung der Mindestlaufzeit von 24 Monaten auf 12 Monate gestellt. Der Antrag wurde abgelehnt. Nach mehrmaligen Gesprächen wurde das Angebot gemacht das bei vollen Verzicht auf mein Gehalt der Kunde das zweite Jahr nicht bezahlen müsse.

 

Gespräche und Terminvereinbarungen waren schwer möglich, an Termine wollte Herr Günzel von uns ständig erinnert werden, um diese dann im Sande verlaufen zu lassen

 

Wie oben Beschrieben, war ich in diesen beiden Fällen von der Antwortzeit der Versicherer abhängig. Ohne Antwort keine neue Sachlage und daher war auch kein Termin nötig. Viel mehr habe ich Angeboten die Vorgänge an den Ombusmann zu melden.Auch einen Termin bei der Verbraucherzentrale habe ich angeboten, dessen Kosten ich übernommen hätte. 

Kulanzanträge beim Vorstand - Ombudsmann- Verbaucherzentrale - Berufverband der Fachrichtung des Arztes, die GKV und den behandelnder Arzt. Nichts wurde ausgelassen um den Kunden zum Versicherungsschutz zu verhelfen.

Tagelang wurde an Lösungen gearbeitet.

Als alle Möglichkeiten den Versicherungsschutz zu bekommen ausgereizt waren, habe ich vollständig auf das Gehalt verzichtet und dem Kunden dadurch mehrere 100€ gerettet.

 

Entscheiden Sie ob ich so eine Bewertung verdient habe!


    


 
Schließen
loading

Video wird geladen...